Rudern gegen Krebs 2022 in Kiel

Bernd Klose Erster Kieler Ruder-Club, die Moderatoren Andreas Otto und Kim Dibbern (v. l.) mit den siegreichen Mannschaften des Expertenrennens. Foto: R. Köhler

Mit „Schiebewind“ über die Förde

Endlich war es wieder so weit. Nachdem 2020 die Benefizregatta Rudern gegen Krebs wie so viele andere Veranstaltungen dem Corona-Lockdown erlag und 2021 aufgrund des stürmischen und nassen Wetters als Wettkampf auf dem Trockenen an Ergometern stattfand, konnten die rund 45 gemeldeten Teams in diesem Jahr wieder aufs „echte“ Wasser.

Die Regatta startete am 4. Juni bei schönstem Wetter und Wind von achtern unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, der leider selbst nicht persönlich anwesend sein konnte, beim Ersten Kieler Ruder-Club von 1862, der in diesem Jahr der Austragungsort war.

Der Start der 300 Meter langen Rennstrecke befand sich auf Höhe der Rudergesellschaft Germania und das Ziel auf Höhe des Steges vom Verband der Kieler Schülerrudervereine (VKSR) an der Kieler Förde.

Nach der Eröffnung um durch Volker Zaehle (Projektmanager Stiftung Leben mit Krebs), Dr. Roland Ventzke (Geschäftsführer Städtisches Krankenhaus Kiel) Bernd Klose (Vorsitzender EKRC) und Andreas Otto (R.SH) begannen die Wettbewerbe in Gig-Doppelvierern, die nicht nur dem Spaß aller Teilnehmenden, sondern auch einem guten Zweck dienen sollten.

Wie in den Jahren zuvor wird durch die Startgebühren und die zahlreichen Spenden- und Sponsorengelder das Sportprojekt „Sport zum Leben“ am Städtischen Krankenhaus Kiel sowie das Ruderprojekt für Krebspatient*innen der Rudergesellschaft Germania unterstützt.

Die Stadtwerke Kiel waren mit 10.000 Euro und die R.SH hilft helfen Stiftung mit 5.000 Euro Hauptsponsoren in diesem Jahr. Weitere zahlreiche regionale Sponsoren hielten den Kooperationspartnern, bestehend aus der Stiftung Leben mit Krebs, dem Städtischen Krankenhaus Kiel GmbH und den Kieler Rudervereinen, auch in diesem Jahr die Treue und beteiligten sich mit Geld- und Sachspenden oder eigens gemeldeten Ruderteams.

Ohne deren schon über Jahre stattfindender Unterstützung sowie den Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Helfer*innen wäre eine Veranstaltung in dieser Form nicht möglich.

Begleitet wurde die Regatta von der lebhaften und spannenden Moderation durch Andreas Otto von R.SH und seinem Co-Moderator Kim Dibbern, die zusammen ein eingespieltes und bewährtes Team sind.

So wurde auch der Zuschauer an Land immer über den aktuellen Stand auf dem Wasser informiert und zum Anfeuern angeregt.

Der schöne sonnige und erlebnisreiche Tag endete nach aufregenden Wettkämpfen am späten Nachmittag mit der Siegerehrung der Einsteiger und Experten.

Hier gab es folgende Platzierungen:

Einsteiger

  1. Zwingmanns CAUlquappen (sponsored by Anke Zwingmann/Student*innen)
  2. Stadtwerke 1 (Stadtwerke Kiel)
  3. Fiberlights (GVG Glasfaser GmbH)

Experten

  1. Silberpfeil (Städtisches Krankenhaus Kiel GmbH)
  2. Wubbke Mädels (Kneipe Wubbke)
  3. Geodatenme(h)r (Landesamt für Vermessung und Geodaten in Kiel)

Die Schüler, die nicht nur gemeinsam mit Helfern der Rudervereine EKRC und Germania ihren unermüdlichen Einsatz als Helfer*innen an Land und auf dem Wasser zeigten, lieferten sich auch ein spannendes Rennen mit folgendem Ausgang:

  1. Humboldt-Schule/Aegir
  2. Max-Planck-Schulz/Wiking
  3. Hebbelschule/Neptun

Ein besonderes Highlight der Regatta Rudern gegen Krebs war natürlich auch in diesem Jahr wieder das Patientenrennen, welches zeigt, zu welcher Lebensfreude und Leistung die Teilnehmer*innen trotz oder nach einer schweren Erkrankung fähig sind.

Mal abgesehen davon, dass es in diesem Rennen nur Sieger*innen gab, kamen die Förde Delfine als erstes über die Ziellinie, dicht gefolgt von den Förde Makrelen, den Förde Heringen und den Förde Forellen.

Alle, die bei der Regatta dabei waren, sind sich einig, dass es auch im nächsten Jahr unbedingt mit diesem großartigen Projekt weitergehen muss.

Vielen, vielen Dank an alle Spender und Sponsoren, Teilnehmer*innen, Helfer*innen und Kooperationspartner*innen.

Wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr!

Astrid Schulz, Sporttherapeutin Städtisches Krankenhaus Kiel


Rudern gegen Krebs 2022 in Kiel: NDR Fernsehen, Schleswig-Holstein Magazin, 04. Juni 2022

Links
Stiftung Leben mit Krebs
Rudern gehen Krebs
Ruderlobby Kiel
Weitere Bilder von Rolf Köhler, RG Germania Kiel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.