Das Quiz für Steuerleute und Obleute

Beim Zeltlager der Ruderjugend am Plöner See, Titelbild der DRV-Broschüre „Sicher rudern. Das Sicherheitshandbuch des Deutschen Ruderverbands“

Du hast bereits Erfahrungen oder möchtest mehr wissen zur Sicherheit auf dem Wasser?

Dann teste dein Wissen mit den Fragen aus folgenden Bereichen!

Bei einigen Fragen gibt es mehrere richtige Antworten.

  1. Verantwortung
  2. Boote steuern und führen
  3. Staustufen
  4. Verkehrsregeln – Grundregeln, Schifffahrt ausweichen, Kleinfahrzeuge untereinander
  5. Verkehrszeichen – Schallzeichen
  6. Verkehrszeichen – Schifffahrtszeichen, Brücken, Fahrwasserbezeichnung
  7. Erste Hilfe und Rudertechnik (siehe unten)

Wir verwenden u. a. die Fragen aus der Steuer- und Obleuteprüfung des Deutschen Ruderverbands.

Verantwortung im Ruderboot

1 / 7

001 Verkehrsvorschriften besagen, dass zwei verantwortungsvolle Posten im Ruderboot besetzt sein müssen – und ein Ruderer kann beides zugleich sein:

2 / 7

002 Im Auto ist der Hauptverantwortliche immer der Fahrer, der hinter dem Steuer sitzt, im Ruderboot immer

3 / 7

003 Wenn der steuernde Ruderer ausnahmsweise keine Steuerberechtigung hat,

4 / 7

004 Der Bootsobmann im Boot mit Steuersitz

5 / 7

005 Der amtliche Nachweis über eine Ruderfahrt, in dem man auch den Verantwortlichen, die Mannschaft, die Strecke nachschlagen kann, ist

6 / 7

006 Ein Steuermann, der auf dem Wasser einen Unfall verursacht, weil er nicht aufgepasst („geschlafen“) hat,

7 / 7

007 Ein Bootsobmann, der Verkehrsregeln nicht beachtet, damit einen Unfall verursacht und einem fremden Sportboot und seinen Insassen Schaden zugefügt hat

Your score is

0%

Weitere Informationen siehe Verantwortung im Ruderboot

Boote steuern und führen

1 / 22

101 Bevor das Boot ablegt, überzeugt sich der Steuermann

2 / 22

102 Die Schlaufe der Steuerleine hat der Steuermann

3 / 22

103 Flussfahrt stromab. Zum Anlegen am Steg vor einem Bootshaus

4 / 22

104 Steg, an dem Strömung entlang zieht. Boot so einsetzen und an den Steg legen,

5 / 22

105 Flussfahrt stromab. Es soll angelegt werden. Eine Uferböschung sieht von weitem brauchbar aus.

6 / 22

106 Auf einem unbekannten Fluss muss man rechnen mit

7 / 22

107 Auf einem Fluss muss man mit Gegenströmung rechnen

8 / 22

108 Biegt man von einem Fluss ab auf die Wasserfläche zwischen zwei Buhnen

9 / 22

109 Fahrt auf fließendem Gewässer, das man nicht kennt. Für ausgelegte Skulls zu enge Brückenöffnung oder andere Engstelle voraus

10 / 22

110 Wenn ein Flussbett voraus durch zusammentretende Ufer, Bauwerke, schwimmende Geräte (z. B. Bagger) verengt wird

11 / 22

113 Fahrt am linken Ufer entlang stromauf. Rechts vom Boot ist dieses Ufer ziemlich nahe. Steuermann entdeckt im letzten Augenblick knapp überspülte Buhne vor dem Boot. Sein Kommando lautet:

12 / 22

114 Mit einem Doppelzweier in eine scharfe Rechtskurve eines schmalen Flüsschens hinein. Der Steuermann merkt gleich, dass er die Kurve allein mit Steuern nicht schaffen wird und dass die Strömung das Boot an die Böschung der Außenkurve drücken könnte. Er befiehlt:

13 / 22

115 Schiffsverkehr

14 / 22

116 Bei Schiffsverkehr auf Schifffahrtsstraßen fährt man, wenn man die Wahl hat,

15 / 22

117 Von fahrenden Motorschiffen hält man Abstand

16 / 22

112 Man rudert stromauf im ruhigen Wasser am Ufer entlang und will nun stromab zurückfahren. Damit bei der Wende die Strömung ausgenutzt wird, bringt der Steuermann mit dem Steuer und/oder mit Ruderbefehlen

17 / 22

111 Fahrt stromab. Um umzukehren und stromauf zu rudern

18 / 22

118 Bei hohen Wellen durch ein Schiff

19 / 22

119 Bei Wind und Wellen

20 / 22

120 Seen befährt man bei Wind, wenn die Wellen überhaupt Weiterfahren gestatten,

21 / 22

121 Flussfahrt stromab. Treiben lassen in der Außenkurve ist ungefährlich,

22 / 22

122 Wenn man bei Nebel voraus kaum noch richtig was erkennen kann oder das Ufer nicht ganz klar in Sicht ist,

Your score is

0%

Weitere Informationen siehe Boote steuern und führen

Staustufen

1 / 16

201 Bei der Bootsschleppe wird die Lore an der Kette ins Wasser gelassen. Mit dem Boot darauf wird sie nur dann herausgezogen

2 / 16

202 Eine 2,30 m breite Universal-Gasse befährt man mit der gesamten Mannschaft

3 / 16

203 In eine 2,30 m breite Universal-Bootsgasse, die nicht ständig durchströmt ist, fährt man ein,

4 / 16

204 Mit einem Ruderboot kann die 2,30 m breite Universal-Bootsgasse befahren werden. Es besteht aber Gefahr,

5 / 16

205 In der 2,30 m breiten Universal-Bootsgasse

6 / 16

206 Blau-weiße Tafel am Ufer

7 / 16

207 Vor einer Schifffahrtsschleuse muss man warten

8 / 16

208 Schifffahrts-Schleuse. Wenn keine großen Schiffe sich der Schleuse nähern oder bereits warten, kann man einfahren

9 / 16

209 Nach der Einfahrt in die Schleuse muss

10 / 16

210 Nach der Einfahrt in die Schleuse

11 / 16

211 In Schifffahrts-Schleusen darf man auf keinen Fall liegen

12 / 16

212 Beim Abwärtsschleusen kann für Ruderboote gefährlich werden

13 / 16

213 Beim Abwärtsschleusen kann für Ruderboote gefährlich werden

14 / 16

214 Aus der Schleuse fährt man aus

15 / 16

215 Hinter einem Motorschiff liegend fährt man aus der Schleuse aus

16 / 16

216 Wenn man aus dem Untertor der Schleuse ausgefahren ist,

Your score is

0%

Weitere Informationen siehe Staustufen

Verkehrsregeln

Grundregeln, Schifffahrt ausweichen, Kleinfahrzeuge untereinander

1 / 8

301 Im Straßenverkehr muss sich jeder so verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird. Das gilt

2 / 8

302 Ruderboote

3 / 8

303 Große Schiffe (Berufsschifffahrt)

4 / 8

304 Fahrt stromab auf einem nicht sehr breiten Fluss. Der Steuermann will eine voraus liegende Kurve ausfahren, da kommt am Ende der Kurve ein entgegenfahrendes Motorschiff in Sicht

5 / 8

305 Auf einem Kanal kommt ein Motorschiff entgegen.

6 / 8

306 Fahrt in der Mitte eines Flusses stromab. Etwa 200–300 Meter voraus legt eine Fähre langsam vom rechten Ufer ab.

7 / 8

321 Der Steuermann im Ruderboot

8 / 8

322 Eine Motoryacht, ein Boot unter Segel und ein Ruderboot. Wer Vorfahrt vor wem hat, beschreibt die Regel:

Your score is

0%

Weitere Informationen siehe Verkehrsregeln

Verkehrszeichen

Schifffahrtszeichen, Brücken, Fahrwasserbezeichnung

1 / 15

331 Rot-weiß-rot – Dieses Verkehrszeichen sagt dem Steuermann

2 / 15

332 Rot-weiß-rot – Dieses Verkehrszeichen sagt dem Steuermann

3 / 15

333 Schwarzer Balken im weißen Feld mit roter Umrandung sagt dem Steuermann

4 / 15

333b Schwarzer Balken im weißen Feld mit roter Umrandung sagt dem Steuermann

5 / 15

334a Ein Steuermann kennt seine Verkehrszeichen auch dann, wenn sie nicht mit Rot und Blau, sondern nur in Schwarz-Weiß erscheinen. Es gibt Verkehrszeichen, vor denen der Steuermann etwas tun muss: halten, wenden oder die Fahrtrichtung ändern. Es gibt Verkehrszeichen, hinter denen der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen muss. Vor welchen Zeichen muss der Steuermann halten oder wenden oder die Fahrtrichtung ändern?

6 / 15

334b Ein Steuermann kennt seine Verkehrszeichen auch dann, wenn sie nicht mit Rot und Blau, sondern nur in Schwarz-Weiß erscheinen. Es gibt Verkehrszeichen, vor denen der Steuermann etwas tun muss: halten, wenden oder die Fahrtrichtung ändern. Es gibt Verkehrszeichen, hinter denen der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen muss. Hinter welchen Zeichen muss der Steuermann halten oder wenden oder die Fahrtrichtung ändern?

7 / 15

335a Ein Steuermann kennt seine Verkehrszeichen auch dann, wenn sie nicht mit Rot und Blau, sondern nur in Schwarz-Weiß erscheinen. Es gibt Verkehrszeichen, hinter denen der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen muss. Es gibt Verkehrszeichen, vor denen der Steuermann etwas tun muss: halten, wenden oder die Fahrtrichtung ändern. Hinter welchen Zeichen muss der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen?

8 / 15

335b Ein Steuermann kennt seine Verkehrszeichen auch dann, wenn sie nicht mit Rot und Blau, sondern nur in Schwarz-Weiß erscheinen. Es gibt Verkehrszeichen, hinter denen der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen muss. Es gibt Verkehrszeichen, vor denen der Steuermann etwas tun muss: halten, wenden oder die Fahrtrichtung ändern. Vor welchen Zeichen muss der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen?

9 / 15

336 Blau-weiß – Dieses Schild am Ufer sagt dem Steuermann:

10 / 15

341 Zwei Brücken über einem Gewässer, das man nicht genau kennt. Der Steuermann fährt durch die Brückenöffnungen

11 / 15

342 Zwei Brücken über einem Gewässer, das man nicht genau kennt. Der Steuermann fährt durch die Brückenöffnungen.

12 / 15

351 Auf einem Fluss arbeitet ein Bagger. Das Ruderboot fährt daran vorbei

13 / 15

352 Auf einem Fluss liegt ein Bagger oder Fischereifahrzeug. Der Steuermann sieht links eine rote, rechts eine rot-weiße Tafel.

14 / 15

353 Auf dem Wasser ist ein gelber Schwimmkörper (wie eine Boje) zu sehen. Er sagt dem Steuermann:

15 / 15

354 Fahrt stromab auf einem unbekannten Gewässer. Rote Boje im Fluss.

Your score is

0%

Schallzeichen

1 / 4

311 Ruderboot fährt stromab. Voraus am linken Ufer liegt ein Personenschiff mit Bug stromauf am Anlieger und gibt Schallzeichen: tuuuuut – tut – tut !

2 / 4

312 Voraus eine Kurve, die man noch nicht einsehen kann. Von dort Schallzeichen eines Schiffes: tuuuuut – tuuuuut – tut!

3 / 4

313 Ein Motorschiff, das entgegenkommt, tutet einmal lang: tuuuuut !

4 / 4

314 Man sieht kein Schiff, hört aber von rechts voraus typisches Schiffs-Tuten: dreimal lang, dann einmal kurz.

Your score is

0%

Weitere Informationen siehe Verkehrszeichen

Erste Hilfe und Rudertechnik

1 / 3

Unterkühlungen sind an den Symptomen zu erkennen

2 / 3

Die Handführung beim Skullen. Beim Durchzug und Freilauf kreuzen sich die Hände. In der Aus- bildung ist zu beachten

3 / 3

Zu den Erste Hilfe-Maßnahmen am Unfallort zählen nicht

Your score is

0%

Steuerleute

Eine Auswahl von 10 Fragen

1 / 10

352 Auf einem Fluss liegt ein Bagger oder Fischereifahrzeug. Der Steuermann sieht links eine rote, rechts eine rot-weiße Tafel.

2 / 10

117 Von fahrenden Motorschiffen hält man Abstand

3 / 10

334b Ein Steuermann kennt seine Verkehrszeichen auch dann, wenn sie nicht mit Rot und Blau, sondern nur in Schwarz-Weiß erscheinen. Es gibt Verkehrszeichen, vor denen der Steuermann etwas tun muss: halten, wenden oder die Fahrtrichtung ändern. Es gibt Verkehrszeichen, hinter denen der Steuermann besonders aufpassen oder auch mit Gefahren-Situationen rechnen muss. Hinter welchen Zeichen muss der Steuermann halten oder wenden oder die Fahrtrichtung ändern?

4 / 10

353 Auf dem Wasser ist ein gelber Schwimmkörper (wie eine Boje) zu sehen. Er sagt dem Steuermann:

5 / 10

114 Mit einem Doppelzweier in eine scharfe Rechtskurve eines schmalen Flüsschens hinein. Der Steuermann merkt gleich, dass er die Kurve allein mit Steuern nicht schaffen wird und dass die Strömung das Boot an die Böschung der Außenkurve drücken könnte. Er befiehlt:

6 / 10

119 Bei Wind und Wellen

7 / 10

207 Vor einer Schifffahrtsschleuse muss man warten

8 / 10

332 Rot-weiß-rot – Dieses Verkehrszeichen sagt dem Steuermann

9 / 10

331 Rot-weiß-rot – Dieses Verkehrszeichen sagt dem Steuermann

10 / 10

Unterkühlungen sind an den Symptomen zu erkennen

Your score is

0%