Norddeutsche Meisterschaften und Landesmeisterschaften in der Nordmarkhalle

Die Norddeutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften auf dem Ergometer wurden erstmals am 12. Januar 2019 in der Nordmarkhalle in Rendsburg ausgetragen und zu einem vollen Erfolg. Die Gäste aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern erlebten eine hervorragend organisierte Veranstaltung mit toller Stimmung und guten Leistungen.

Wie immer gab es Rennen in allen Altersklassen. Von Kindern, die gerade erst mit dem Rudern begonnen haben, bis zu erfahrenen Masters waren alle Altersklassen vertreten, wobei es besonders bei den Kindern und bei den Junioren einige volle Felder gab.

Ein besonderes Highlight war das Rennen der Männer, bei dem mit dem langjährigen Rostocker Stephan Krüger, dem Koblenzer Till Piontek und dem Friedrichstädter Lars Hartig drei Athleten an den Start gingen, die im Jahr 2018 an den Weltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv teilnahmen. Am stärksten präsentierte sich Stephan Krüger, der als einzige Ruderer unter der Grenze von sechs Minuten bleiben konnte.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Deutschen Ruder-Marketing GmbH um Wolfgang und Florian Berndt in Zusammenarbeit mit dem Rendsburger Ruderverein und dem Ruderverband Schleswig-Holstein.

Wolfgang Berndt, der Geschäftsführer der Deutschen Rudermarketing Gesellschaft, ist mit dem ersten Ergometer-Event in der Stadt am Nord-Ostsee-Kanal zufrieden: „Ich glaube, es war eine tolle Veranstaltung. Die Technik funktionierte, die Lieferung der Ergometer durch Concept2 war top. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal im Jahr 2020, bei dem hoffentlich noch mehr Teilnehmer aus dem Kreis des Olympiastützpunktes und vielleicht auch viele U23-Leute an den Start gehen werden. Ich glaube, wenn alle Spitzenruderer aus der Region zu einer solchen Veranstaltung kommen, haben wir noch größere Chancen, den Rudersport besser zu vermarkten und nach vorne zu bringen.“

„Unser Dank gilt natürlich unseren Sponsoren und Förderern“, berichtet Florian Berndt, „den Stadtwerken Rendsburg und der Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg. Natürlich danken wir auch der Firma Concept2, mit der die Zusammenarbeit sehr gut war. Die Lübecker Techniker und auch der Moderator haben uns ebenfalls super geholfen. Wir hoffen, die Veranstaltung in den nächsten Jahren weiterentwickeln zu können“

Der stellvertretende Vorsitzende des Ruderverbandes Schleswig-Holstein, Lars Koltermann, freut sich, dass gleich die erste Veranstaltung dieser Art in Rendsburg so gut funktioniert hat: „Es war sehr wichtig, dass sich die Rendsburger gemeldet haben, um die Veranstaltung auszurichten. Damit war klar, dass wir auch weiterhin eine attraktive und wichtige Ergometerveranstaltung im Land haben. Ich freue mich, dass alles so gut geklappt hat und danke dem Rendsburger Team für sein Engagement.“

Kim Koltermann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.