Nach sehr kurzer schwerer Krankheit verstarb Martina Klüssendorff kurz vor ihrem 57. Geburtstag am 24. Dezember 2018.

Die ganze Ruderfamilie, weit über Lübecks Grenzen hinaus, trauert um unsere langjährige überaus beliebte und hilfsbereite Ruderkameradin.

Als Schülerin erlernte Martina das Rudern in der Ruderriege der Thomas-Mann-Schule durch Frau Humbert. Am 1. Januar 1980 trat sie in die LFRG ein und nahm rege am Vereinsleben teil.

Im August 1984 haben Martina und Henry geheiratet und wurden nicht mit einer Kutsche sondern mit einem Ruderboot von der Kirche abgeholt. Eine Braut im weißen Kleid mit Schleier im Ruderboot – ein wohl seltener Anblick. Martina unterstützte Henry bei allen Arbeiten in der Lübecker Ruder Gesellschaft und im Lübecker Regatta Verein – und das seit vielen Jahrzehnten. Im Lübecker Regatta-Verein war sie das Herz und die gute Seele. Ohne viel Aufsehen hat sie schon bei der Planung und dem Aufbau alle Helfer mit leckeren Speisen verwöhnt. Und bis man so eine Gruppe von jungen Männern, die dann noch körperlich gearbeitet haben, satt bekommt, muss man schon viele große Töpfe Nudeln mit Soße kochen. Auch im Regattabüro hat sie sich um die vielen Helfer gekümmert.

Meistens war Martina zweimal wöchentlich auf dem Wasser. Sonntags um 10 Uhr mit Peer in der „Seeschwalbe“ und einige Jahre später mit Frau Humbert und Frau Dr. Hillmann im „Zweier mit Steuermann“. Viele Jahre hat Martina den Rudertreff am Montagabend geleitet. Ganz zuverlässig war sie zur Stelle – bei Wind und Wetter. In der Wintersaison war sie jede Woche bei der Gymnastik dabei. Bei unserer traditionellen Adventsfeier hat sie den Basartisch immer mit vielen liebevollen und individuellen Bastelarbeiten bestückt. Das waren immer die Besonderheiten auf dem Tisch.

Die Liebe zum Rudersport hat sie auch an ihre kleine Schwester Julia weitergegeben. Und aktuell wurde Julians Freundin Svenja mit offenen Armen in der Familie aufgenommen und Martina war hoch erfreut, eine Tochter bekommen zu haben. Auch Svenja wurde schnell fürs Rudern begeistert. Die ersten Rudererschläge machte sie mit Martina. Wir alle hätten sie bei der Internen gerne im Familienboot gesehen.

Lieber Henry, Julian, Svenja, Julia und alle Angehörigen – euch allen unser aufrichtiges Beileid und tiefstes Mitgefühl zu diesem schweren Schicksalsschlag. Wir sind mit unseren Gedanken bei euch und wünschen euch viel Kraft für die kommende Zeit. Wir werden Martina nie vergessen, und in Gedanken wird sie weiterhin bei uns im Boot sitzen und an allen Aktivitäten teilnehmen.

Im Namen aller Mitglieder der Lübecker Frauen-Ruder-Gesellschaft
Sigrun Weber

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.