FISA World Rowing U23 Championships in Brandenburg

FISA World Rowing U23 Championships in Brandenburg 2008Wenn in der kommenden Woche auf dem Beetzsee in Brandenburg die U23-Weltmeisterschaften beginnen, werden sechs Aktive aus Schleswig-Holstein den Deutschen Ruderverband vertreten. »Von dieser hohen Zahl konnten wir lange nur träumen. Sechs Teilnehmer bei der U23-WM – eine herausragende Zahl«, so ein zufriedener Lars Koltermann, stellvertretender Vorsitzender für Leistungssport im Ruderverband Schleswig-Holstein.

Zwei Frauen und vier Männer aus fünf RVSH-Vereinen werden die schwarz-rot-goldenen Farben vertreten, zudem zwei Trainer. Momentan läuft noch das WM-Trainingslager in unserem Landesleistungszentrum an der Ruderakademie in Ratzeburg. Bei der Auflistung unserer Nationalmannschaftsruderer wird wieder einmal deutlich, dass der Jahrgang 1988 für unseren Ruderverband ein ganz besonderer ist.

Helke Nieschlag (1988) vom Preetzer Ruderclub geht nach ihrem souveränen Sieg bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der U 23–Klasse in Köln im leichten Frauen-Einer an den Start. Für Helke ist die WM in Brandenburg die erste. Betreut wird sie von ihrem Preetzer Heimtrainer Hauke Hinz.

Lena Möbus (1988) von der Reinfelder Rudergemeinschaft geht im Doppelvierer an den Start. Lena wird in der Brandenburg bereits ihre dritte Weltmeisterschaft erleben, nachdem sie sich auch in den beiden Vorjahren qualifiziert hatte.

Hannes Heppner (1987) vom Ratzeburger Ruderclub wird den Deutschen Ruderverband im Vierer mit Steuermann vertreten. Für Hannes ist Brandenburg der erste internationale Einsatz.

Nils Menke (1988) von der Friedrichstädter Rudergesellschaft wird Deutschland im Vierer ohne Steuermann vertreten, in jener Klasse also, in der er in Köln auch souveräner Deutscher Jahrgangsmeister in der U 23-Klasse wurde. Nach zwei Junioren-Weltmeisterschaften ist Nils in Brandenburg das dritte Mal für Deutschland im Einsatz.

Ruben Anemüller (1988) und Max Munski (1988) von der Lübecker Ruder-Gesellschaft werden für Deutschland im Zweier ohne Steuermann an den Start gehen, den sie bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U 23 in Köln deutlich gewonnen haben. Beide sind bereits das vierte Mal bei der einer WM am Start. Betreut werden Ruben und Max von ihrem Lübecker Heimtrainer Björn Lötsch.

Wir wünschen den WM-Teilnehmern aus Schleswig-Holstein und ihren Trainern viel Erfolg in Brandenburg!

Kim Koltermann, RVSH-Öffentlichkeitsarbeit

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.