Rudervereinigung Kappeln Gewinner des »Grünes Bandes« 2008

Nach dem Hans Hansen-Preis 2008 nun die nächste Auszeichnung für die Ruderer aus Kappeln

Rudervereinigung Kappeln»Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein«, eine der höchsten Auszeichnungen für erfolgreiche Jugendnachwuchsarbeit im Sportverein, geht in diesem Jahr an die Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e. V. Seit ihrer Gründung im Jahr 1974 ist die Rudervereinigung Kappeln, gegründet als Zusammenschluss mehrerer Schülerruderriegen, im besonderen Maße im Jugend- und Nachwuchsleistungssport aktiv. Trotz der Größe der Rudervereinigung Kappeln mit knapp 122 Mitgliedern und der durch die ländliche Struktur verbundenen begrenzten Ressourcen, konnte mittlerweile eine stabile leistungssportliche Struktur aufgebaut werden. Vor allem während der letzten Jahre konnten zahlreiche Erfolge auf nationaler und seit 2005 auch auf internationaler Ebene erreicht werden.

Allen voran die Zusammenarbeit mit den Kappelner Schulen, gewachsen aus der Tradition des Vereins, ist gegenwärtig eine wichtige Säule des Vereins und seiner leistungssportlichen Aktivitäten. Das seit dem Jahr 1999 aufgebaute Sportkonzept umfasst die Bereiche

  • Anfängerausbildung
  • Talentsichtung und Grundausbildung
  • Talentförderung und Aufbautraining
  • Leistungstraining
  • Freizeitrudern (Breitensport)
  • Erwachsenenrudern
  • Rudern der Kappelner Werkstätten

Zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unterstützt die Dresdner Bank mit dem Wettbewerb »Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein« seit 22 Jahren die leistungssportliche Nachwuchsförderung in den Sportvereinen. »Das Grüne Band« wird jährlich bundesweit an 50 Vereine oder Vereinsabteilungen vergeben und ist meiner Förderprämie in Höhe von 5000 Euro für die Jugendarbeit verbunden.

»Wir sind stolz, dass wir mit unserem kleinen Verein leistungssportlich mit den größeren Vereinen und Leistungszentren mithalten können und freuen uns natürlich sehr über die Entscheidung des DOSB, aber natürlich auch die Vorauswahl durch den Deutschen Ruderverband und die Deutsche Ruderjugend. Eine solche Auszeichnung und die damit verbundene Zuwendung sind eine große Wertschätzung unserer geleisteten Nachwuchsarbeit. Die mit der Auszeichnung verbundene Fördersumme werden wir dementsprechend gleich wieder in unsere Kinder- und Jugendarbeit reinvestieren«, drückt der 1. Vorsitzende und hauptverantwortlicher Trainer Michael Schürmann seinen Dank und seine Freude über die Auszeichnung seines Vereins mit dem »Grünen Band« aus.

Nils Budde, Jugendsekretär

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.