Judith Guhse, Svea Pichner und Janne-Marit Börger in Tokio am Start

Vom 7. bis 11. August 2019 finden die Junioren-Weltmeisterschaften im japanischen Tokio, dem Austragungsort der nächsten Olympischen Spiele, statt. Auch drei Juniorinnen aus Schleswig-Holstein sind dabei.

Judith Guhse vom Rendsburger Ruderverein – und bis zum Abitur im Sportinternat Ratzeburg – rudert zusammen mit Jette Prehm aus Magdeburg im Doppelzweier. Insgesamt haben 22 Boote gemeldet. Vor Ort werden sie vom Hamburger Trainer Stephan Froelke betreut.
JW2x 3. Vorlauf → 1. Hoffnungslauf → 2. Halbfinale → 4. Finale
Judith Guhse und Jette Prehm (Rendsburger RV/SC Magdeburg, Abteilung Rudern) beenden die WM auf einem guten vierten Rang. Das Duo konnte vor allem auf der zweiten Streckenhälfte das hohe Tempo der Chinesinnen und Niederländerinnen nicht mehr mitgehen. Am Ende fehlen knapp fünf Sekunden auf Bronze.

Svea Pichner von der Lübecker Frauen-Ruder-Gesellschaft von 1907 startet im Achter der Juniorinnen, der von Janne-Marit Börger vom Ratzeburger Ruderclub gesteuert wird. Mit an Bord sind Clara Oberdorfer, Klara Kerstan, Kristin Wagner, Lene Mührs, Olivia Clotten, Emma Kögler und Mathilda Kitzmann. Das deutsche Team trifft auf die Mannschaften aus China, Russland, USA und Italien.
JW8+ 3. Test Race → 2. Finale Silbermedaille
Der Juniorinnen-Achter mit Clara Oberdorfer, Kerstan Klara, Kristin Wagner, Svea Pichner, Lene Mührs, Olivia Clotten, Emma Kögler, Mathilda Kitzmann und Steuerfrau Janne-Marit Börger (Ulmer RC Donau/RC Potsdam/Lübecker Frauen RG v. 1907/Kettwiger RG/Neusser RV/RC Potsdam/LRV Mecklenburg-Vorpommern/Ratzeburger RC) hat im Gegensatz zum Bahnverteilungrennen – wo die Crew schon früh einen Krebs fing – heute eine super erste Streckenhälfte absolviert. Als führendes Boot – dicht gefolgt von den Chinesinnen – gingen die Athletinnen von Trainer Ralf Wenzel auf die zweiten 1000 m. Im weiteren Rennverlauf erhöhte das Boot aus China die Schlagzahl und konnte sich von der deutschen Crew lösen. Doch die Crew ließ nicht locker und kam bis auf sechs Zehntel an China ran. Diese Leistung wird mit Silber belohnt.

Die Titelkämpfe der Junioren finden im vorolympischen Jahr immer in der Olympiastadt des Folgejahres statt und sind gleichzeitig eine Art Generalprobe für das größte Sportereignis der Welt.

Der Ruderverband Schleswig-Holstein wünscht seinen drei Ruderinnen viel Erfolg bei den Junioren-Weltmeisterschaften!

rudern.de: U19-Weltmeisterschaften
worldrowing.com: 2019 World Rowing Junior Championships

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.