Am 28.7.2018 ging es quer durch Land über die Kieler Förde. Wie immer in diesem Sommer bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen, die nahe an 30 Grad reichten. Harry und Martina aus Flensburg, Gerhild und Thomas aus Schleswig, Bärbel aus Kappel, Carola, Britta, Thorsten und Susanne aus Neumünster sowie Andrea, Thomas, Inka, Reimer und ich machten uns in drei Vierer auf den Weg in Richtung Außenförde. Gerne wären wir auch auf die Schwentine gefahren, doch bei diesen Temperaturen waren wir froh über frischen Wind. Bis Laboe ging die Reise, weiter ließen Wind und Wellen es nicht zu. Mutig wir trauten uns über die große Sandbank, nahmen auch manche Welle dort mit ins Boot und legten beim Marineehrenmal am Stand an. Mit Staunen nahmen wir die große Gruppe von Menschen wahr, die versuchten, ihre Yoga-Übungen auf einem SUP-Brett zu absolvieren.

Die meisten von uns stürzten sich mit Begeisterung ins Wasser zur Abkühlung und genossen die Ostsee. Zurück in Kiel wurden die Kreuzfahrtschiffe umrundet und „bewundert“. Gemeinsam beschlossen wir, dass Kaffee und Kuchen mehr locken als noch einmal ganz in den Hafen zu fahren.

Mit diesem schönen Ausklang verabschiedeten wir uns freuen uns darauf, vielleicht im nächsten Jahr auf die Schwentine zu fahren.

Text: Sabine Köhler, Fotos: Bärbel Langner
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.