Startmöglichkeiten für Junioren B

Liebe Kollegen,

nach dem Deutschen Rudertag 2003 in Oberhausen steht fest, dass es zumindest in der Saison 2003 keine Renngemeinschaften im Junioren-B-Bereich geben wird.

Dieses bedeutet, dass die auf der Mitgliederversammlung des RVSH optional beschlossene Satzungsänderung in Kraft tritt, die einen Start unserer B-Junioren für den Ruderverband Schleswig-Holstein ermöglicht.

[Satzungsänderungen in § 2 (1), § 4 (1) und (3), § 7 (5) sowie § 8 (5)]

Um die Sache nun systematisch anzugehen, bitte ich Euch die folgenden Punkte zu beachten:

  1. Bitte teilt mir möglichst bald mit, welche B-Junioren Eures Vereins für den RVSH starten werden.
  2. Jeder B-Junior muss formell in den RVSH als Einzelmitglied eintreten. Ein diesbezüglicher Aufnahmeantrag gibt es im Downloadbereich. Bitte sorgt dafür, dass jeder Sportler dieses Formular ausfüllt und es von seinen Eltern unterschreiben läßt und dass die satzungsgemäßen Vertreter des Vereins dieses unterschreiben. Die Aufnahmeanträge bitte an mich zurücksenden. Da eine Einzelmitgliedschaft im RVSH auf die Junioren-B-Zeit begrenzt ist, erlischt die Mitgliedschaft nach Ablauf dieser Zeit automatisch.
  3. Jeder teilnehmende Verein muss die Richtlinien (s.u.) unterschreiben und ebenfalls an mich zurücksenden.
  4. Damit die Jugendlizenzen noch in die erste Lizenzliste des DRV eingetragen werden können, müssen diese bis zum 10. April an das Jugendsekretariat des DRV gesendet werden. Hier ist als Verein der Ruderverband Schleswig-Holstein einzutragen. Unter der Rubrik „Unterschrift des Vereinsvorsitzenden, Protektors“ könnt ihr selbst im Auftrag (also: i.A.) unterschreiben. Ihr könnt die Lizenzen auch an mich schicken, ich werde sie dann unterschreiben und weiterleiten.
  5. Es wird für die einzelnen Regatten verantwortliche Personen geben, welche die Meldungen gesammelt an den jeweiligen Regattaveranstalter abgeben und die internen Abrechnungen vornehmen werden. Für die ersten Regatten werden dieses sein: Björn (Regatta Lübeck), Mark (Regatta München) und Lars (Regatta Köln). Für die anderen Regatten werden noch entsprechende Absprachen erfolgen.
  6. Vorsorglich weise ich noch einmal daraufhin, dass der RVSH lediglich seinen Namen zur Verfügung stellt, die gesamte Organisation und finanzielle Abwicklung ist grundsätzlich Sache der Vereine.

Ich hoffe, Euch mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und bitte Euch um baldige Zusendung der Namensliste, des ausgefüllten Aufnahmeantrags sowie der vom Vereinsvorstand unterschriebenen Richtlinien.

Lars Koltermann

Richtlinien und Aufnahmeantrag (pdf-Datei, 60 kB)