Quer durchs Land: Rudern in Nordschleswig

In dänische Gefilde führte die fünfte Tageswanderfahrt der RVSH-Aktion „Rudern quer durchs Land“ am 12. August. Der Deutsche Ruderverein Hadersleben lud zum Rudern auf dem Haderslev Fjord ein. in sechs Inriggern starteten die 28 Teilnehmer vom Hafen in Hadersleben Richtung Küste. Leider war das Wetter dieser Fahrt nicht unbedingt wohlgesonnen – die sonst recht abwechselungsreiche Landschaft verschwamm im Grau. Vor der Überfahrt zur Insel Aero setzte der Regen ein, der die komplette Mittagspause über anhielt und die Ruderer davon abhielt, sich ins Freie zu wagen. Glücklicherweise waren trockene Plätze und reichlich Essen bei Brummers Gard bestellt.

Allerdings regnete es leider beim Ablegen im kleine Fährhafen von Aero immer noch. Erst nach dem Erreichen der Förde wandelte sich das Bild, die Sonne kam durch und tauchte die liebliche Uferlandschaft in leuchtende Farben. Vorbei an vielen idyllisch gelegenen Gehöften folgte die Armada dem kurvenreichen Lauf der Förde bis nach Hadersleben, wo am Ende noch eine Umtragestelle zu bewältigen war.

Für diese Fahrt hatte der DRH extra Boote befreundeter Vereine geliehen, um der Teilnehmerzahl gerecht zu werden. Diese musste natürlich zurückgerudert bzw. aufgeladen werden, bevor der Rudertag im Bootshaus am Damm gemütlich ausklingen konnte.

Ganz herzlichen Dank an die Gastgeber vom Deutschen Ruderverein Hadersleben und natürlich ganz besonders an Angelika Feigel für die perfekte Organisation!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.