FISA World Rowing U23 Championships in Brandenburg

FISA World Rowing U23 Championships in Brandenburg 2008Auch der zweite Tag bei den U23-Weltmeisterschaften in Brandenburg war ein guter Tag für die Schleswig-Holsteiner.

Hannes Heppner (Ratzeburger Ruderclub) hat erst am Freitag im Männer-Vierer mit Steuermann in das Geschehen auf dem Betzsee eingegriffen. Das deutsche Boot belegte hinter Italien und der Ukraine den dritten Rang. Das Finale findet am Sonntag um 10.50 Uhr statt.

Ruben Anemüller und Max Munski (beide Lübecker Ruder-Gesellschaft) haben im Vorlauf im Männer-Zweier ohne Steuermann kurz nach dem Start eine Boje getroffen uns sind dabei gekentert. Sie wollten nicht ins Schiedsrichterboot aufgenommen werden, stiegen kurzerhand wieder ins Boot ein und erreichten nach einer viertel Stunde das Ziel. Im Hoffnungslauf wollten sie nun ihre zweite Chance nutzen. Ihr Trainer Björn Lötsch hat sie wieder sehr gut eingestellt. Stets hatten sie das Fünf-Bootefeld im Griff und siegten mit zwei Längen Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus den Niederlanden. Sie haben sich also für das Halbfinale qualifiziert.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.