Acht Ruderinnen und Ruderer ausgezeichnet

Rund 100 Top-Sportler aus Schleswig-Holstein, die im Sport-Jahr 2009 mit herausragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben, wurden am Abend des 7. Dezember bei der traditionellen Sportlerehrung des LSV und der Landesregierung im Haus des Sports in Kiel ausgezeichnet. LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz und der Sportreferent der Landesregierung, Eckhard Jacobs, zeichneten die Athletinnen und Athleten aus.

Ehrung durch den LSV-Präsidenten Dr. Ekkehard (l) und den Sportreferenten der Landesregierung Eckhard Jacobs (r) an Lars Hartig, Lena Möbus und Laura Schwensen. Foto: A. König

Ehrung durch den LSV-Präsidenten Dr. Ekkehard (l) und den Sportreferenten der Landesregierung Eckhard Jacobs (r) an Lars Hartig, Lena Möbus und Laura Schwensen. Foto: A. König

Zur Ehrung eingeladen waren Athleten und Athletinnen, die 2009 Platz eins bis acht bei offiziellen Welt- und Europameisterschaften erkämpft oder einen Deutschen Meistertitel errungen haben und in Mannschaftssportarten für die Nationalmannschaft nominiert wurden.

Im Talk mit Moderator Christian Pipke gab es eingangs auch nachdenkliche Töne. LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz mahnte mit Hinweis auf den Fall Robert Enke: “Sport ist nicht alles, auch nicht im Leben eines Hochleistungssportlers. In den Vereinen muss mehr darauf geachtet werden, dem Menschen hinter dem Sportler gerecht zu werden.”

Dr. Wienholtz ging auch auf den Fall Claudia Pechstein ein. “Erstmals wurde in indirekter Beweismethode festgestellt, dass Hinweise auf Doping vorliegen müssen. Es ist ein Meilenstein im Kampf gegen Doping. Nun kommt es darauf an, einheitliche Standards der Dopingbekämpfung auf international durchzusetzen.”

Eckhard Jacobs, Sportreferent der Landesregierung, äußerte sich ebenfalls zu denThemen “Sportfinanzierung” und “Dopingbekämpfung”. “Die Politik, die Parteien, sind in den kommenden beiden Jahren, so lange die Finanzierung durch den Glücksspielstaatsvertrag noch gesichert ist, gefragt, hier Lösungen zu finden. In den Anti-Doping-Kampf hat die Landeregierung viel investiert. Die Zusammenarbeit mit dem LSV ist auch auf diesem Gebiet hervorragend.”

Eine kurzweilige Stunde später waren die rund erschienenen 100 Top-Sportler um eine Auszeichnung reicher.

Die geehrten Ruderinnen und Ruderer

  • Tim Berent, Ratzeburger Ruderclub, 3. Platz WM im Zwier mit Steuermann (Steuermann)
  • Lars Hartig, Friedrichstädter Rudergesellschaft, 1. Platz U23-WM und 4. Platz WM im Leichtgewichts-Doppelzweier, Deutscher Meister im Leichtgewichts-Einer und im -Doppelzweier
  • Hannes Heppner, Ratzeburger Ruderclub, 2. U23-WM im Achter, Deutscher Meister im Achter
  • Nils Menke, Friedrichstädter Rudergesellschaft, 7. Platz WM im Zweier ohne Steuermann, Deutscher U23-Meister im Zweier ohne Steuermann
  • Florian Mennigen, Ratzeburger Ruderclub, 1. Platz WM im Achter, Deutscher Meister im Zweier ohne Steuermann
  • Lena Möbus, Reinfelder Rudergemeinschaft, 7. Platz U23-WM im Doppelzweier, Deutsche Meisterin im Doppelzweier
  • Lauritz Schoof, Rendsburger Primaner Ruderclub, 1. Platz U23-WM im Einer
  • Laura Schwensen, Rudervereinigung Kappeln, 4. Platz WM im Achter (Steuerfrau)

Landessportverband Schleswig-Holstein

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.