Max Munski wird Botschafter der LübeckRegatta

Die LübeckRegatta ist zurück – Starker Nachwuchs auf der Wakenitz

Bei nahezu optimalen Bedingungen, mit zahlreichen zufriedenen Zuschauern und für nach-Coronazeiten erfreulich vollem Meldeergebnis ist die 93. Lübecker Ruderregatta am ersten Mai-Wochenende erfolgreich neu gestartet.

Mit 204 Rennen von über 500 Ruderinnen und Ruderern war der Regattastab im Vorfeld durchaus zufrieden und es zeigte sich auch, dass diese Anzahl von Aktiven auf dem Wasser und in der Regattaplatz-Logistik hervorragend gehandelt werden konnte.
Der neu gestaltete Zuschauerbereich mit Verpflegungsständen und mit Blick auf die beeindruckende, mit Unterstützung der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck und Jacob Clement erneut bereitgestellte, Übertragungsleinwand begeisterte die zahlreichen Zuschauerrinnen und Zuschauer und sorgte für eine tolle Atmosphäre mit vielen guten Begegnungen und Gesprächen auch mit den Sportlerinnen und Sportlern.

Aus sportlicher Sicht gab es viele erfreuliche Leistungen zu sehen: Den neu gestifteten Wintec-Sachpreis im Juniorinnen A Einer gewann Polina Albrecht von der Friedrichstädter RG, das von Ulrich Gonschor („die Pedale“) gestellte Fahrrad für den schnellsten Junior A Einer ging an den Ruderer Kjell Richter aus Kappeln. Den Rippchenachter am Samstag und den Wanderpreis des Bereichs Schule und Sport der Hansestadt Lübeck am Sonntag gewann die Renngemeinschaft RC Allemania/RC Favorite Hammonia/Der Hamburger und Germania RC, die auch den Preis in der Gesamtwertung für den schnellsten Achter des Regattawochenendes von dem Vorsitzenden des Lübecker Regattavereins, Michael Schwarz, entgegennehmen konnte. Den Gummibärchenpokal für den erfolgreichsten Verein im Jungen- und Mädchenrudern gewann die Lübecker Ruder-Gesellschaft.

Hinter den Kulissen gelangt der Generationswechsel in der Regattaleitung reibungslos: Regattaleiter Julian Klüssendorff und Regattavereins-Vorsitzender Michael Schwarz bedankten sich am Ende zufrieden vor allem bei den über 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die an den unterschiedlichsten Stellen für einen absolut reibungslosen Ablauf und ein freundliches Gesicht der LübeckRegatta gesorgt hatten.

Olympia-Silbermedaillengewinner Max Munski, der am Samstag die Ehrung der Langstreckenwettbewerbe im Jungen und Mädchenrudern übernommen hatte, wurde von Klüssendorff und Schwarz zum Botschafter der LübeckRegatta ernannt. Munski, der seine ersten Regattaerfahrungen ebenfalls auf der LübeckRegatta gesammelt hatte, nahm die Ehrung freudestrahlend an und wird auch in Zukunft die LübeckRegatta mit repräsentieren.

Mehr mittendrin als nur dabei zeigte sich auch Ex Regatta Chef Henry Klüssendorff überzeugt von dem Neustart der Regatta: „Die richtigen Schritte sind gegangen – wir sind wieder da“, freut sich der Ehrenvorsitzende des Lübecker Regattavereins bereits auf die 93. LübeckRegatta 2023.

LübeckRegatta
Ergebnisse Regatta Lübeck 2022 (pdf)

Mit 204 Rennen zurück: Die Lübeck-Regatta findet wieder statt


Nach langer Pandemie-Pause kehrt die Lübeck-Regatta zum 92. Mal zurück aufs Wasser. Schleswig-Holstein Magazin, 01.05.2022, verfügbar bis 01.08.2022

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.