World Rowing Coastal Championships 2018

Erfolgreicher Start für den EKRC bei Coastal Rowing WM in Kanada

Bei den Coastal Rowing Weltmeisterschaften in Victoria, British Columbia, standen heute die Vorläufe auf dem Programm. Aus deutscher Sicht ein hervorragender Auftakt – von zehn deutschen Booten haben sich neun für die morgigen A-Finale qualifiziert und ein Boot für das B-Finale.

Auch die beiden Kieler Teams vom Ersten Kieler Ruder-Club haben ihre Vorläufe sicher ins Ziel gerudert und sich damit für die Finalläufe qualifiziert.

Janine Howe ging bei den Damen ins Rennen und belegte in ihrem Vorlauf den sechsten Rang und damit den Sprung in den Endlauf, wo sie morgen gegen 15 Boote antreten wird.

Bei den Männern haben Simon Kuwert, Henning Maiwirth, Jakob Grafe, Max Alexander Kölling und Felix Eckel nichts anbrennen lassen und sind in einem gut besetzten Starterfeld auf Rang drei gerudert.

Das erste Rennen am Morgen im Doppelzweier Damen musste aufgrund aufziehendem Nebel kurzfristig um eine Stunde geschoben werden. Im Anschluss gab’s für alle nur noch Sonnenschein, kaum Wind und so gut wie keine Wellen. Die starke Strömung war für die Ruderer heute die grösste Herausforderung in ihren Rennen. Fünf Bojen mussten auf einem Parkours über 4km umrundet werden. Gestartet wurde vom Strand aus in einem sogenannten Beach Start, der zum ersten Mal bei einer Coastal WM zum Einsatz gekommen ist. Eine neue Herausforderung für die Athleten, was zugleich Nähe zum Team, den Zuschauern und Fans bietet und allen sichtlich Spass bereitet hat.

Alle deutschen Teams haben ihre Vorläufe souverän gemeistert und kämpfen morgen um die Medaillen. Entsprechend positiv ist die Stimmung in der Mannschaft und man darf auf spannende Finalläufe gespannt sein.
Wir wünschen viel Erfolg für den Finaltag!

Silke Harms

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.