Athletik-Training aller RVSH Junior/innen B-Projekte in der Ruderakademie Ratzeburg

Die Wetterbedingungen waren so winterlich, dass nicht gerudert werden konnte und die RVSH-Trainer waren an der Zukunftswerkstatt Nachwuchsleistungssport des DRV in Hannover beteiligt.

Deshalb organisierten und führten dann die RVSH-Scouts Yannik Papenfuß, Malte Münstermann und Imke Schmidt sowie Sarah Winkelmann und Marc Swienty durch die athletischen Programmpunkte dieses Wochenendes:

Das Ergometer auf „Vierer-Slides“ war für viele eine neue Erfahrung, schnell fanden die Ruder/-innen aber zusammen und konnten die geforderten Schlagzahl-Pyramiden synchron rudern. Beim Krafttraining an der Langhantel ging es an zwei Stationen, in Abhängigkeit der bestehenden Vorerfahrungen, um das Erlernen der Technik. Das Verhältnis von 4 Ruder/innen zu einem Betreuer gewährleistete hierbei intensive Rückmeldung, die durch ein kurzes Videofeedback am Abend ergänzt wurde.

Zum ersten Mal erlebten die meisten „KaMiBo“. Kerstin und Elke vom Fitnessstudio „BodyMed“ aus Mölln heizten den insgesamt 50 Ruderern und Trainern aus 15 RVSH-Vereinen (!) und dem Sportinternat ordentlich ein. Die Mischung aus asiatischem Kampfsport, Schritte- und Kampfchoreographie zu lauter Musik brachte alle zum Schwitzen und machte großen Spaß, auch wenn die Koordination bei Ruder/innen sicherlich ausgeprägter sein könnte.

Die freie Zeit am Sonntagmorgen, die bis zum Start des RRC-Laufs zur Verfügung stand, wurde genutzt um die Platzierungen des parallel ausgetragenen „Schlappenhockey“-Turniers auszutragen.

Mit der Teilnahme am RRC-Lauf endete das Trainingswochenende. Die Ergebnisse des RRC-Laufs finden sie unter www.stgk.de.

Die nächsten Trainingswochenenden für B und A-Juniorinnen finden statt

  • am Wochenende 21./22.02.2015, in Lübeck und
  • am Wochenende 28.02./01.03., in Lübeck, verbunden mit der Teilnahme an der Hanseatischen Langstrecke luebeckregatta.de
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.