Statt Keksen werden am dritten Adventwochenende neue Trainer gebacken

Insgesamt 23 Teilnehmer haben sich am dritten von vier Ausbildungswochenenden in der Ruderakademie Ratzeburg zusammengesetzt, um die Themen Kommunikation, Bootseinstellungen, Wettkampfregeln und Öffentlichkeitsarbeit zu erarbeiten.

Durch Methodenvielfalt und unterschiedliche Referenten konnten die Inhalte anschaulich dargestellt werden.

So konnte zum Beispiel das Einstellen von Booten durch den Bootsmeister des Deutschen Ruderverbands (Jost Schömann-Finck) praxisnah erfahren werden. Alissa (RC Neumünster) und Anne (Lübecker RG) stellten fest, dass es beeindruckend sei, wie umfangreich die Aufgaben eines Trainers auch im Bezug auf das Einstellen von Booten seien.

Trotz der umfangreichen Lehrveranstaltungen gab es genug Zeit die Adventszeit zu genießen. Im Februar folgt ein abschließendes Lehrgangswochenende, an dem eine zusammenfassende Sicht des Lehrgangs sowie die Vergabe der heiß begehrten Trainerlizenzen erfolgt.

Text: Alissa, Ann-Elen, Christian und Max

Trainer C-Lehrgang 2019/2020

23 Teilnehmer aus ganz Norddeutschland bereiten sich in der Ruderakademie auf ihren Einsatzvor. Am 3. Adventwochenende wurden Themen rund um den Riudersport erarbeitet. Ein Schwerpunkt war z. B. Boote trimmen. Unter Anleitung von Jost Schömann-Finck, Bootsmeister der deutschen Nationalmannschaft, an dessen Arbeitsplatz in der Werkstatt am Bundesstützpunkt Ratzeburg wurden die Teilnehmer in die Geheimnisse schnellerer Boote eingeführt. Christian Noel sagte dazu: „Ich nehme für meine Arbeit im Verein viel mit.“

Text: Bodo, Nöli und Siggi

Die Texte sind im Rahmen der Einheit Öffentlichkeitsarbeit (Referent Kim Koltermann) entstanden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.