Pfingsten: Amrum goes Coastal

Coastal Rowing Fans können sich auf das kommende Wochenende freuen. Nach dem erfolgreichen Einstieg im vergangenen Jahr heißt es über Pfingsten wieder: Amrum goes Coastal.

Das Starterfeld zeigt das stetig wachsende Interesse für dieses junge Ruderformat. Das Organisations-Team um Tobias Wischer und Michael Buchheit (RG Wiking) hat super Arbeit geleistet: Über 150 Ruderer aus sieben Nationen und 48 Vereinen werden in 52 Einzelrennen am Wochenende an den Start gehen. Mit dabei sind u. a. die amtierenden Coastal-Weltmeister im Einer Eduardo Linares (Peru) und Diana Dymchenko (Ukraine), die im Beach-Sprintrennen von den Vizeweltmeistern Lars Wichert (Deutschland) und Janneke van den Meulen (Niederlanden) herausgefordert werden. Neben der Coastal-Elite haben auch viele Ruderer gemeldet, für die es das erste Mal sein wird, in einem Coastal Boot zu rudern.

Los geht’s am Nachmittag des Pfingstsamstags, 8. Juni 2019. Mit eintretender Flut startet die 2 km-Challenge inkl. Beach-Start. Jeweils fünf Ruderer treten gegeneinander an und haben zweimal einen 1 km-Parkour mit gesteckten Bojen zu umrunden mit abschließendem Zieleinlauf am Strand.

Der Beach-Sprint über die die 500 m-Distanz steht für Sonntagnachmittag auf dem Programm. Es werden Hunderte von Zuschauern am Strand erwartet, wenn sich jeweils vier Ruderer nach dem Beach-Start in die Fluten stürzen, um in ihren Booten die Kurzstrecke zu bewältigen.

Neben den sportlichen Wettkämpfen ist es den Initiatoren wichtig, dass Coastal Rowing einem breiten Publikum nähergebracht wird. In Schnupperkursen können am Samstag und Sonntagvormittag Amrumer und Gäste die Faszination von Coastal Rowing für sich entdecken.

„Die Coastal Rowing Challenge auf Amrum ist ein tolles Event, um dieses Format populärer und anfassbar zu machen. Das hat die Premiere im vergangenen Jahr bereits gezeigt. Ob über die 500 m Beach Sprint oder die 2000 m Herausforderung – die Rennen inklusive Beach-Start versprechen Spaß und Spannung pur in bester Urlaubsumgebung“, so Jens Hundertmark, Generalsekretär des Deutschen Ruderverbandes.

Ausrichter ist die Rudergesellschaft Wiking Berlin zusammen mit dem Deutschen Ruderverband sowie auf Amrumer Seite die AmrumTouristik, welche die Veranstaltung tatkräftig unterstützt und die Surf- und Wassersportschule Boyens, die ihr Areal am Norddorfer Strand zur Verfügung stellt. Wer am Wochenende auf Amrum nicht mit dabei sein kann, hat die Saison über bei Wassersport Boyens die Möglichkeit, sich einen Coastal Zweier zu mieten.

Exklusiver Partner für die Coastal Boote ist FAST-SPORTS. Die Ruderer können sich auf top Material von Euro Diffusion’s und Swift Racing freuen.

Mehr Infos zur 2. Internationalen Coastal Rowing Challenge auf Amrum unter www.coastalrowingamrum.de und www.fast-sports.de.

Pressemitteilung: Silke Harms

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.