Über 100 Kinder in Kappeln

Zum Winter-Camp 2018 der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend in Zusammenarbeit mit dem Leistungssportteam und der Rudervereinigung Kappeln reisten weit über 100 Kinder aus 14 Vereinen aus dem Verbandsgebiet an.

Das in den letzten Jahren bewährte Programm wurde auch in diesem Jahr durchgeführt. Am Freitagabend wurden in der Halle der Gorch-Fock-Schule verschiedene Lauf- und Staffelspiele absolviert, bei denen sich die Jungen und Mädchen kennenlernen und schon ein wenig auspowern konnten.

Am Samstag dann ein großes Highlight eines jeden Winter-Camps: die Talentiade. In verschiedene Altersklassen aufgeteilt, durchlief der Rudernachwuchs einen Parcours mit Übungen zur Geschicklichkeit, zur Schnelligkeit, zur Kraft und auch zur Ausdauer, stand doch am Ende ein 3000 Meter-Lauf auf dem Programm. Im Anschluss informierte das Leistungssportteam die 10- bis 14-Jährigen über die Strukturen von Ruderjugend und Ruderverband und über die Fördermöglichkeiten, die den Ruderern des nördlichsten Bundeslandes zur Verfügung stehen. Die Siegerehrung für die Talentiade und ein gemeinsamer Filmabend rundeten den Samstag des Winter-Camps ab.

Am Sonntag wieder großes Spektakel in der Halle, denn während des opulenten Spieleturniers waren die Jungen und Mädchen beim Fußball, Floorball und Schlappenhockey ständig in Bewegung. In zwölf vereinsübergreifend zusammengestellten Teams wurden Vor- und Hauptrunden gespielt, um am Ende herauszufinden, welche Teams am besten zusammenspielten.

Kurz vor der Abreise wurde die Schule aufgeräumt und mit einer Abschlussbesprechung endete ein weiteres tolles Winter-Camp.
Natürlich gab es wieder einige fleißige Helfer, ohne deren Zutun das Winter-Camp so nicht hätte stattfinden können. Organisator Michael Schürmann dazu: „Um den gesamten Verpflegungsbereich hat sich Pia Mohr mit Hilfe einiger Kappelner Rudereltern und Sportler gekümmert. Auch die vielen mitgereisten Trainer aus den schleswig-holsteinischen Vereinen haben sich sehr gut eingebracht. Ein besonderer Dank gilt wie immer der Gorch-Fock-Schule mit Hausmeister Joachim Michaelis. Die Gastfreundschaft in dieser Schule ist wirklich herausragend. Sehr gefreut haben wir uns auch über die Unterstützung von der Ruderwerkstatt und Filippi sowie des Sky-Marktes in Kappeln.“

Kim Koltermann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.