Pauken für mehr Sicherheit

37 Ruder/-innen aus sechs Vereinen tauschten auf Einladung zum Obleute- und Steuerleute-Lehrgang des Elmshorner Ruder-Clubs (ERC) in Zusammenarbeit mit der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend den Rollsitz gegen die Schulbank.

Lehrgangsleiter Peter Westphal vom RVSH-Freizeitsportteam und sein Team begrüßten im Bootshaus des ERC Teilnehmer im Alter von 11 bis 71 Jahren aus Bad Schwartau, Ratzeburg, Neumünster, Rendsburg, Flensburg und Elmshorn.

Die Sportler erfuhren in Referaten über Verantwortung im Ruderboot, richtiges Steuern, Gefahren, Staustufen richtig überwinden, Kommunikation im Boot und die richtige Vorgehensweise bei der Anfängerausbildung, Wetterkunde, Schifffahrtszeichen, Ausweichregeln, Schallzeichen, Betonnung sowie Material- und Bootskunde Wissenswertes rund ums Rudern.

Bei der Knotenkunde wurden die Ruderer selbst aktiv und erprobten alle Möglichkeiten zum Teil auch am lebenden Objekt. Wie sich eine halbautomatische Rettungsweste bei Auslösung verhält, konnten die Ruderer live im Vortrag Kaltwasser und Rettungsmittel verfolgen. Beim Thema Ruderbefehle mussten die Zuhörer u. a. eine kleine Rudergeschichte mit den richtigen Ansagen ausschmücken, was zu einigen amüsanten Komplikationen führte und das sonst trockene Thema interessant machte. Was bei der Anfängerausbildung alles schieflaufen kann, wurde in einer bühnenreifen Vorführung einiger Teilnehmer deutlich. Die richtige Rudertechnik erarbeiteten die Teilnehmer in Kleingruppen und präsentierten sie im Anschluss dem Plenum.

Für die jüngeren Ruderer ging es zudem auch in die Boote, um die gelernten Ruderbefehle und Steuermanöver in die Tat umzusetzen. Sauberes Anlegen am Steg wurde dabei ebenso geübt wie das Herausfischen von verlorenen Flaschen und das Durchfahren von imaginären Engstellen. Die Jugendlichen waren mit viel Eifer dabei und meisterten ihre Aufgaben mit Bravour.

Am Ende entließ das Ausbilder-Team die Teilnehmer mit einem Koffer voll theoretischem Wissen, das es gilt im Ruderalltag in die Praxis umzusetzen.

Vielen Dank an die Referenten Axel Wagner und Eike Schweiger von der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend sowie an Wiebke Schweiger, Carina Hein, Svenja Fock, Steffen Schweiger, Till Cleve und Peter Thöl (alle ERC), die durch ihre Beiträge wieder einmal maßgeblich zum guten Gelingen dieses Lehrgangs beigetragen haben.

Petra Westphal

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit beim Rudern unter www.rish.de/sicherheit

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.