Für den 01. Juni hatte der Elmshorner Ruderclub zu einer Fahrt auf der Unterelbe eingeladen. Das Besondere: In diesem Jahr sollte es elbaufwärts gehen, also Richtung Hamburg. Dafür musste der Tidenkalender befragt werden, denn das funktioniert natürlich nur mit auflaufendem Wasser. Für den Rückweg hingegen wäre auflaufendes Wasser weniger praktisch. Einer der Vorteile der Aktion „Ruder quer durchs Land“: Alle diese Gedanken machen sich die Fachleute vor Ort, die ihr Revier bestens kennen und wissen, was geht und was nicht.

Sogar die Boote lagen schon im kleinen Hafen Kollmar, als die 24 Teilnehmer eintrafen. Kooperationen mit dem Segelverein und den Elmshorner Wanderpaddlern machten es möglich, direkt vom Elbstrand zu starten.

Vorbei an der Krückaumündung führte unsere Fahrt in den Windschatten der Elbinsel Pagensand. Dort sichteten wir in respektabler Entfernung tatsächlich Seehunde, die sich auf der Sandbank sonnten. Als totaler Kontrast dazu tauschte am Horizont ein riesiger Container-Frachter auf. Hinter Auberg-Drommel begann die Haseldorfer Binnenelbe, der wir bis in den lauschigen Haseldorfer Sportboothafen folgten. Für die Mittagsrast stand ausgiebig viel Zeit zur Verfügung, denn den Hinweg hatten wir Dank Schiebewind schneller als erwartet bewältigt und mussten nun abwarten, bis das Wasser wieder ablief. Durch das Dwarsloch ging es dann in den Hauptlauf der Elbe. Der Südwest-Wind frischte auf und rauhte die Wasseroberfläche auf. Wir verließen den Haupstrom an der Südspitze von Pagensand und hatten ein paar Kilometer Ruhe, bis der Windschatten nicht mehr reichte und sich Richtung Kückaumündung erneut hohe Wellen auftürmten. Die gedeckte Elbboote der Elmshorner ließen uns gelassen bleiben – allerdings auch über Coastal-Rudern auf der Unterelbe nachdenken. Direkt vor Kollmar wandelte sich das Bild: Zum Anlegen war das Wasser spiegelglatt und unvorstellbar, dass hundert Meter weiter draußen die Wellen den Steuer- und Ruderleuten einiges an Kraft und Geschick abverlangt hatten.

Ein wunderschöner Rudertag, für den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Angela und ihrem Orgateam vom Elmshorner Ruderclub ganz herzlich danken! Wir freuen uns auf weitere schöne Rudererlebnisse im „Quer-durchs-Land“-Sommer 2019!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.