Junioren-WM 2013

Kompletter Medaillensatz für Schleswig-Holstein

Bronze im Juniorinnen-Vierer (Christiane Estel, Stella Bleich, Sophie Oksche und Charlotte Wesselmann), Foto: Oliver Quickert

Bronze im Juniorinnen-Vierer (Christiane Estel, Stella Bleich, Sophie Oksche und Charlotte Wesselmann), Foto: Oliver Quickert

Bei den World Rowing Junior Championships im litauischen Trakai vom 7. bis 11. August waren auch Ruderinnen und Ruderer aus Schleswig-Holstein am Start.

Am Samstag stand das Finale im Juniorinnen Vierer-ohne mit Charlotte Wesselmann vom Ruderklub Flensburg auf dem Programm. rudern.de berichtete: „Nach ihrem Vorlaufsieg starteten Christiane Estel, Stella Bleich, Sophie Oksche und Charlotte Wesselmann als Mitfavoritinnen in dieses erste Finale der Junioren-WM. Dieser Rolle wurden sie auch gleich nach dem Start gerecht und waren nach 250 Metern das erste Boot an der Spitze des Feldes. Neuseeland und die Vereinigten Staaten von Amerika ließen sich aber nicht so leicht abschütteln und blieben hauchdünn an den vier Deutschen dran. Auf dem mittleren Streckenabschnitt blieb das deutsche Quartett geschlossen und verteidigte seine Führung gegen alle Angriffe aus den anderen Booten. ‚Stroke Charlotte Wesselmann is doing a really excellent job!‘, wurde von der Strecke vermeldet. Doch dann kamen Italien und die USA und zogen mit den Deutschen gleich. Drei Boote schossen gleichauf auf die Ziellinie zu. Die Italienerinnen lösten sich nach vorne ab und zogen die Amerikanerinnen mit sich. Die letzten 300 Meter mussten die Entscheidung bringen. Das taten sie auch, jedoch gegen das deutsche Boot. Die USA zogen mit einer Länge davon und Italien sicherte sich im Endspurt Silber. Die vier Deutschen mussten alles geben, um sich Belarus vom Heck zu halten und gewannen mit einem beherzten Endspurt Bronze.“

1. USA (6:53;85), 2. ITA (6:54,23), 3. Deutschland (6:56,29), 4. POL (6:59,24), 5. NZL (7:00,04), 6. CHN (7:05,83)

Am Sonntag siegte Max Appel vom Ratzeburger Ruderclub im Junioren-Doppelvierer vor Neuseeland und China. Larina Hillemann von der Rudergruppe Geesthacht steuerte den Juniorinnen-Achter zur Silbermedaille hinter Rumänien und vor Italien.

Calina Schanze (Ratzeburger Ruderblub) und Sarah Winkelmann (Wassersportverein Belau) komplettierten als Ersatzleute die Mannschaft aus Schleswig-Holstein. Sie gewannen am Mittwoch im Zweier-ohne deutlich das Rennen der Ersatzleute.

Herzlichen Glückwunsch allen Aktiven für ihre tollen Leistungen!

6 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.