Optimales Wetter zur Förderwoche

Bei der Förderwoche des Ruderverbandes Schleswig-Holstein in der Ruderakademie Ratzeburg begann für Schleswig-Holsteins Rudernachwuchs die Vorbereitung auf die Saison 2019. Neben den drei Projektgruppen bei den 15- und 16-Jährigen waren auch zahlreiche A-Juniorinnen und A-Junioren dabei. Bei spätsommerlichem Wetter konnte viel und gut gerudert werden, auch wenn es teilweise etwas windig war.

An den Abenden gab es Theorieeinheiten zur Rudertechnik und zum Rudern als Leistungssport und natürlich Videoauswertungen, bei denen die einzelnen Teilnehmer auf ihre individuellen rudertechnischen Fehler aufmerksam gemacht wurden.

Da es in der Ruderakademie derzeit einen personellen Engpass gibt, ordnete Landestrainer Björn Lötsch einen spontanen Arbeitseinsatz an, bei dem die Boote, die Bootshalle und auch der Vorplatz des Bundesstützpunktes gründlich gereinigt wurden. Viele Hände konnten so binnen weniger Stunden einiges schaffen und Hausmeister Dirk Spierling entlasten.

Im Trainerkreis wurde zudem der scheidende Internatstrainer Marc Swienty verabschiedet. Er erhielt eine gute Flasche Wein und ein Foto, das ihn an seine jahrelange und erfolgreiche Zeit in Schleswig-Holstein erinnern wird. Wir wünschen Marc Swienty für die Zukunft alles Gute!

Kim Koltermann

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.