In Gedenken an Heida Benecke

Der Tod ist das Tor zum Licht
am Ende eines mühsam gewordenen Weges.

Franz von Assisi

Tief betroffen hat die Ruderfamilie Schleswig-Holsteins vom Tod unseres Vorstandsmitgliedes Heida Benecke erfahren. Sie ist nach schwerer Krankheit am 24. Dezember 2014 morgens sehr sanft und friedlich zu Hause im Beisein ihrer Kinder entschlafen.

Heida Benecke war von 2000 bis zu ihrem Tod Vorstandsmitglied im Ruderverband Schleswig-Holstein. Sie hat sich engagiert und mit viel Herzblut für die Qualifizierung und Vernetzung von Frauen im Rudersport eingesetzt. Die Frauenlehrgänge an der Ruderakademie Ratzeburg und die Segeltörns zur Teambildung sind in unserem Verband zu einem Markenzeichen geworden. Es ist ihr Verdienst, dass bei rund einem Drittel weiblichen Mitgliedern in unseren Vereinen in Schleswig-Holstein nach einer aktuellen Untersuchung ebenfalls ein Drittel der Vorstandsmitglieder weiblich sind.

Ihr außerordentlicher Einsatz und ihre unglaublich umfassende Netzwerkarbeit wurden weit über den Rudersport hinaus sehr geschätzt. Die Ehrenvorsitzende des Domschulruderclub Schleswigs wurde vom Kreissportverband Schleswig-Flensburg mit der silbernen Ehrennadel, vom Landessportverband Schleswig-Holstein mit dem Elfriede-Kaun-Preis und vom Deutschen Olympischen Sportbund mit dem Gleichstellungspreis ausgezeichnet.

Wir trauern mit den Angehörigen von Heida Benecke und nehmen Abschied von einem lieben Vorstandsmitglied.

Reinhart Grahn
Vorsitzender Ruderverband Schleswig-Holstein

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.