Frauenlehrgang 2014

53 Frauen beim Frauenlehrgang in Ratzeburg dabei

Der Ruderverband Schleswig-Holstein lud ein zum traditionellen Frauenlehrgang am zweiten Februarwochenende in die Ruderakademie in Ratzeburg. 53 Frauen aus neun schleswig-holsteinischen Vereinen und eine Ruderkameradin aus Niedersachsen folgten der Einladung.

Der Freitagabend begann mit einem Vortrag der Schleswiger Gynäkologin Dr. Silke Bertram, die mit ihrer Familie nach Papua-Neuguinea ging und dort vier Jahre lang als Ärztin arbeitete. Der sehr spannende Bericht kann nachgelesen und vertieft werden in ihrem Buch „Im Puls Papuas – wo ich meine Seele verlor“. Mit der sehr anschaulich geschilderten Kluft zwischen ihrer Selbstwahrnehmung und der Wahrnehmung ihrer Person/en durch die Einheimischen gab sie der Referentin des folgenden Samstags eine Steilvorlage.

„Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung“ war das Thema von Pia Zufall aus Hamburg. Sehr anschaulich und mit praktischen Übungen durchmischt brachte sie den Teilnehmerinnen das Thema nahe. Es gab so manches Aha-Erlebnis.

Nach der Kaffeepause am Nachmittag konnten sich die Ruderinnen dann anderthalb Stunden am Line-Dance versuchen.

Am Sonntagvormittag vermittelte der Lehrwart des schleswig-holsteinischen Ruderverbandes Andreas König unter dem Titel „Sicher? – Aber sicher!“ Einblicke in das komplexe Thema der Sicherheit im Rudersport. Mit sehr kurzweiligen, humorigen, aber deshalb nicht weniger beeindruckenden Beispielen regte er eine wichtige Diskussion an, die auf diese Weise von unten nach oben in die Vereine getragen wird.

Heida Benecke
Frauenreferentin im Ruderverband Schleswig-Holstein

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.