Coastal WM 2017 – Medaille für Kieler Team

Bronzemedaille bei Coastal Rowing WM für deutsches Team vom EKRC

Das deutsche Team ist zum ersten Mal bei einer Coastal Rowing-Weltmeisterschaft mit einer Medaille nach Hause gefahren.

Der Frauen-Vierer des Ersten Kieler Ruder-Clubs hat in einem herausragenden Rennen die Bronzemedaille für Deutschland gewonnen. Auf dem 6 km langen Parcours haben sie starke Nerven bei der anspruchsvollen Streckenführung gezeigt und lagen mit einem Photo-Finish gegen das russische Team vorne. Gaby Schulz, Charlotte Böttcher, Janine Howe, Lena Fritze und Steuerfrau Julia Creutzburg mussten sich lediglich den Coastal Nationen aus Griechenland und Italien geschlagen geben.

Ganz knapp an einer Medaille ist Hannah Bornschein vom Kölner Ruderverein gerudert. Sie kam als 4. ins Ziel und kann mit ihrer Leistung mehr als zufrieden sein. Es war für sie das erste Mal überhaupt in einem Einer Coastal Boot. Sie hat darüber hinaus den Massenstart und die vielen Bojenwenden eindrucksvoll gemeistert.

Bei den Männern hatte sich Thorsten Jonischkeit von der RTHC Bayer Leverkusen für das Finale qualifiziert und war im Ziel mit seinem 17. Platz sehr zufrieden.

Zum ersten Mal bei einer Coastal WM waren der Männer Vierer des EKRC mit Henning Maiwirth, Jakob Grafe, Max Alexander Kölling, Felix Eckel und Steuermann Simon Kuwert. Sie haben in ihren Rennen viel Erfahrung sammeln können und kamen im Finale als 16. durchs Ziel.

Eine tolle Performance der deutschen Athleten und Gratulation an alle. Wir können mit Spannung auf die weitere Entwicklung im Coastal Rowing schauen.

Text und Fotos: Silke Harms

Weitere Informationen unter www.wrcch2017.com, www.fast-sports.de und Erster Kieler Ruder-Club von 1862

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.