Schleswig-Holsteins Ruder-Nachwuchs in Action

Winter-Camp 2015 in Kappeln

Über 70 Jungen und Mädchen aus 14 Vereinen nahmen am diesjährigen Winter-Camp der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend in Kappeln teil.

Das eingespielte Organisationsteam um Michael Schürmann, auch Vorsitzender und Trainer der Rudervereinigung Kappeln sowie Landeshonorartrainer des Ruderverbandes Schleswig-Holstein, hatte ganze Arbeit geleistet und das Camp hervorragend geplant, so dass die Durchführung einmal mehr reibungslos klappte und der Rudernachwuchs mit tollen Erinnerungen nach Hause fahren konnte.

Am Freitagabend fanden einige Kennlern- und Laufspiele statt, bei denen viel gelacht und alles gegeben wurde. Im Anschluss konnten die Talente erschöpft, aber zufrieden in die Klassenräume der Gorch-Fock-Schule gehen, wo wie immer genächtigt wurde.

Am Samstag fand das bewährte Programm statt, das aber um ein echtes Highlight bereichert wurde. Zunächst stand morgens und am frühen Nachmittag die Talentiade auf dem Programm. An verschiedenen Stationen mussten die Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2001-2004 ihr Können unter Beweis stellen. Dabei waren vor allem Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kraft oder auch Kraftausdauer gefragt, während beim anschließenden 3500-Meter-Lauf vor allem die ausdauerstarken Nachwuchskräfte auftrumpfen konnten. Am Ende wurde gerechnet, um für alle Klassen Ranglisten erstellen und um Abend die Sieger der Talentiade auszeichnen zu können.

Nach der Siegerehrung für die Talentiade dann ein großes Highlight. Detlev Seyb, der weitgereiste und bekannte Ruderfotograph und Gründer des Portals meinruderbild.de, zeigte dem schleswig-holsteinischen Rudernachwuchs einige seiner schönsten Fotos. Die Begeisterung der Sportler und ihrer Trainer nach dem Vortrag sprach Bände. Mit einem gemeinsamen Filmabend wurde der Samstag abgerundet.

Eine Neuerung gab es am Sonntag des Winter-Camps. Nachdem in den letzten Jahren die Schwimmhalle besucht worden war, musste nach deren Schließung der letzte Tag des Lehrgangs neu gestaltet werden. Die Lösung dieses Problems war ein großes Turnier in der Sporthalle. Es wurden insgesamt zwölf Mannschaften gebildet, die zunächst in einer Vorrunde und später in einer Finalrunde in den Sportarten Fußball, Floorball und Schlappenhockey gegeneinander antraten. „Wir wollten den Schwimmbadtag, der allen immer sehr viel Spaß gebracht hatte, so ersetzen, dass der Spaß erhalten bleibt und es einen sportlichen Wettkampf gibt“, so Michael Schürmann, „ich denke, das ist uns gelungen.“ Auch für das Turnier gab es eine große Siegerehrung, mit der das Winter-Camp langsam ausklang.

Noch einmal ein großes Kompliment an die Kappelner Organisatoren. Ein besonderer Dank gilt wie immer den vielen Helferinnen in der Küche sowie Joachim Michaelis, dem überaus hilfsbereiten Hausmeister der Gorch-Fock-Schule. Ein Dank auch an meinruderbild.de und an die Ruderwerkstatt für die gespendeten Kalender.

Kim Koltermann

Vielen Dank für die Fotos von Detlev Seyb / www.meinruderbild.de. Auf seiner Seite gibt es noch weitere tolle Bilder …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.