, ,

Jugendmeisterehrung 2015

sportjugend-sh-jugendmeisterehrung-2015-rudern

Jugendmeisterehrung im Zeichen von Olympia: Sportjugend ehrt die erfolgreichsten Nachwuchssportler des Landes

Im Rahmen der Jugendmeisterehrung 2015 in Kiel ehrte die Sportjugend 77 jugendliche Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene.

Bei der Ehrungsveranstaltung, die in diesem Jahr ganz im Zeichen der Olympiabewerbung von Hamburg und Kiel stand, wurden die Nachwuchssportler durch den Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Stefan Studt, den Präsidenten des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, die Leiterin gesellschaftliches Engagement und Veranstaltungen beim Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein, Gyde Opitz, und durch den Vorsitzenden der Sportjugend Schleswig-Holstein, Matthias Hansen, ausgezeichnet.

Unter den geehrten Nachwuchssportlern waren Jugend-Weltmeister, Jugend-Europameister und Deutsche Jugendmeister in den Sportarten Badminton, Basketball, Boxen, Floorball, Judo, Kegeln, Leichtathletik, Motorsport, Motoryacht, Pferdesport, Rollsport, Rudern, Schach, Schützen, Segeln, Tanzen und Turnen.

Geehrt wurden die Ruderinnen und Ruderer:
Katharina Börms vom Lübecker Frauen-Ruder-Klub,
Nikals Clasen von der Lübecker Rudergesellschaft,
Frieda Hämmerling von der Rudergesellschaft Germania Kiel e.V. von 1882,
Lars Höpken von der Lübecker Ruder-Gesellschaft,
Hans Kellinghusen von der Rudervereinigung Kappeln,
Jan Ole Muchow von der Lübecker Ruder-Gesellschaft,
Melvin Müller-Ruchholtz vom Preetzer Ruder-Club,
Mattis Nüsse von der Lübecker Ruder-Gesellschaft,
Emma Runge von der Friedrichstädter Rudergesellschaft e.V.,
Annemieke Schanze vom Ratzeburger Ruderclub,
Paula Vosgerau von der Lübecker Ruder-Gesellschaft,
Marieluise Witting vom Ratzeburger Ruderclub

Matthias Hansen würdigte die Leistungen und Erfolgen der jungen Sportlerinnen und Sportler und dankte den Eltern, Trainern, Betreuern und Funktionären in den Vereinen und Verbänden für ihre wichtige Unterstützung. „Ich würde mir wünschen, dass manche von Euch in 9 Jahren selbst als Aktive die Olympischen und Paralympischen Spiele in Hamburg erleben können“, sagte Matthias Hansen.

Der Präsident des Landessportverbandes Hans-Jakob Tiessen gratulierte den Jugendmeisterinnen und Jugendmeistern zu ihren Erfolgen auf nationaler und internationaler Ebene. „Die Spiele sind eine historische Chance für Hamburg und Kiel, für den Norden insgesamt und für ganz Deutschland. Ich verbinde dies mit einem Appell an alle Sportbegeisterten in unserem Land: Nutzen Sie weiter ihre Möglichkeiten und Netzwerke und begeistern Sie Ihr Umfeld. Drücken Sie mit uns gemeinsam die Daumen für ein deutlich positives Zeichen der Zustimmung der Hamburger und Kieler Bevölkerung bei den Bürgerreferenden am 29. November 2015“, so Tiessen.

Quelle: Sportjugend Schleswig-Holstein

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *